Visionen einer Kultur der Nachhaltigkeit

 

BodenLeben – Erfahrungsweg ins Innere der Erde

Annäherung an eine verborgene Dimension des Lebens im Dialog
von Wissenschaft, Kunst und Bildung

 
SommerSymposium am 27. und 28. Juli 2012

Leserkommentare zur Dokumentation / DVD des SommerSymposiums am 27. / 28. Juli 2012 mit Buchvorstellung am 07. November 2013 im Großen Hörsaal der Botanischen Staatssammlung und im Botanischen Garten München-Nymphenburg

„Da ist Ihnen wirklich ein ästhetisches und sachliches Meisterwerk gelungen, sodass man Ihnen dafür nur ein großes Lob aussprechen und eine hohe Anerkennung zollen kann. Danke, dass ich bei diesem Projekt dabei sein konnte.“

Prof. Dr. W. X., Biologe, Bodenzoologe

„Das Buch ist wunderschön und gelungen. Das wäre nie ohne Ihre Vision und Einsatz geschehen. Mit den schönen Bildern gekoppelt mit einem ausgewogenen und wissenschaftlichen Text ist es ein kleines Juwel.“

Prof. Dr. E. B., Physiker

„In der Tat, das von Ihnen herausgegebene Buch finde ich sehr anregend – was Illustration und das geschriebene Wort angeht. Chapeau.

Prof. Dr. A. F., Meeresgeologe

Vielen Dank für dieses unglaubliche Werk! Die Wirkung ist für mich kaum in Worte zu fassen. Einerseits diese Dichte und Fülle an Mut machender Information – andererseits aber auch etwas Trauer, dass es solch ein Symposium bzw. solch eine Dokumentation nicht schon vor 20 Jahren gab. Bleibt zu hoffen, dass sich die Menschen doch noch schnell besinnen und die Ökologie im Alltag ankommt.“

R. G., Öko-Winzer

Ich möchte mich ganz herzlich für das wunderschöne OPUS MAXIMUM bedanken. Es bringt diese diversen Ansätze so schön heraus und ich hoffe, es findet offene Augen/Ohren/Herzen/Gehirne, um die ganze Weite zu begreifen. Dankeschön!

Prof. Dr. K. H. S., Komponist

…herzlichen Dank für das hochgeschätzte Neujahrspaket. Mir gefällt besonders der Facettenreichtum der Betrachtungen. Die eigene wissenschaftliche Sicht auf ein System ist ja meist sehr einseitig und das wunderschön gestaltete Buch bietet so viele Anregungen einer weiter gehenden Betrachtung. Sehr schön.

PD Dr. K. P., Biologin

Ich bin wirklich begeistert, die Beiträge haben ein hohes Niveau. (…)Dass es bei dem Ganzen um die Einheit der Herangehensweise geht, ist klar und kommt deutlich zur Aussage. Insgesamt: Das war ein Riesenprojekt, die Gesamtidee ist voll überzeugend, der Titel „BodenLeben“ sehr treffend, kurz und prägnant und einprägsam. Ich gratuliere zu diesem großen Projekt, liebe Frau Voigt.

Prof. Dr. J. K., Naturwissenschaftler, Verleger

(…)Die entscheidende und einzige Lebensgrundlage der Menschheit, der lebendige Boden, wird als kostbarstes Gut wissenschaftlich, künstlerisch und pädagogisch in der Publikation „BodenLeben“ durch die gemeinsamen Herausgeber Universität für Bodenkultur Wien und Beatrice Voigt Kunst- und Kulturprojekte & Edition München auf einzigartige ausgezeichnete Weise dargestellt. (…) Die wichtigsten Mittel zum Leben, die Lebensmittel entstehen durch Billionen von pflanzlichen und tierischen Organismen, die in den oberen Schichten des Bodens ganz im Stillen, mit bloßem Auge gar nicht erkennbar, fast unbeachtet Hochleistungen vollbringen. Ohne sie gäbe es keinen fruchtbaren Boden, keinen Humus, kein Leben. Boden geht 10-40mal schneller verloren als er erneuert wird und 50-75% des ursprünglichen Humusgehaltes bei Ackerböden sind schon verloren!
Der Boden ist aber in seiner Entstehung, Entwicklung und Erhaltung vollständig von der Mitwirkung der Bodenlebewesen und deren Zusammenwirken abhängig. Erst durch die Boden-lebewesen wird er zum biologischen Organismus entwickelt und gestaltet. An jedem Ort ist anderes Ausgangsmaterial zur Bodenentwicklung vorhanden, Böden sind verschieden und gewissermaßen Unikate. Sie sind als das wichtigste Kulturgut der Menschheit zu betrachten. Die Zukunft der Erde ist von einem nachhaltigen Umgang mit dem Boden existenziell abhängig, dafür ist Ehrfurcht geboten. Das Leben ist ohne Bodenleben nicht möglich, deshalb braucht der Organismus Boden eine eigene starke Lobby, die sich konsequent und erfolgreich für den Schutz dieser entscheidenden Lebensgrundlage einsetzt. Die vorliegende Publikation schafft einen ganzheitlichen Zugang zum Boden und zu Boden-Bildung im Sinne nachhaltigen Lehrens und Lernens. Den Herausgebern des ausgezeichneten Werkes „BodenLeben“ gebührt außerordentlicher Dank.

R. E., Dipl.-Landwirt/Dipl.Ing.

(…) ich kann Ihnen zu Ihrem Meisterwerk nur gratulieren und einstimmen in die Meinung so vieler: Ihr Thema = Ihr Projekt verdient die öffentliche Aufmerksamkeit, denn es wird noch völlig unterschätzt, wie stark wir das Leben im Boden und aus dem Boden beschränken und bisweilen unterdrücken. Viel Mut und Erfolg bei Ihrer weiteren Arbeit!

Dr. B. K., Rechtsanwalt

Das Buch BodenLeben ist wirklich sehr schön und ich habe beschlossen, es auch als Geschenk zu verwenden. Ich werde auf jeden Fall auf das schöne und interessante Buch aufmerksam machen.

Dr. M. M., Biologin, Redakteurin

Das Buch gefällt mir sehr gut, ich werde mir jetzt noch die DVD anschauen. Ich werde hoffentlich Materialien zum Unterrichten finden, wenn ich zu Bodenschutz und -Öffentlichkeitsarbeit spreche. Die Begeisterung für Bodenschutz überall in dem Werk möchte ich weitergeben!

O. S., Ph.D.

Das Buch, ein kleines Kunstwerk. Kompliment. Ich spüre, wie viel Mühe, Arbeit und inneres Engagement von Ihnen da drin steckt. Wir müssen einer breiten Öffentlichkeit bewusst machen, dass es der Boden ist, von dem wir leben und der uns ernährt und unsere bäuerlichen Tiere, die wir wiederum für unser Leben brauchen. Das Bewusstsein ist nicht da und die Erkenntnis, dass von einem achtsamen und kultivierten Umgang mit dem Boden (und mit der Natur) unsere Zukunft und die unserer Enkel abhängig ist (…).

K. L. S., Metzgermeister, Unternehmer

Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich, das dein/unser Buch Kreise zieht! Es ist auch wirklich gelungen und Du hast echte Pionierarbeit geleistet.

Dr. M. W., Physiker, Philosoph, Tänzer

…vielen Dank für die Zusendung des Buchs — exzellentes Werk, dem man eine weite Verbreitung wünschen darf!! — Sollten sie ein weiteres Projekt zur Biologie planen, so bin ich gerne bereit, wieder mit zu wirken.

Prof. Dr. U. K., Evolutionsbiologe

Das Buch ist heute bei uns eingetroffen. Nun habe ich einen ersten Blick reinwerfen können und bin beindruckt. Als Bodenkundlerin und Pädagogin danke ich Ihnen ganz herzlich für die Erschaffung dieses Werkes.

A. H., Bodenkundlerin, Pädagogin

Besten Dank für die Dokumentation; ich finde sie sehr ansprechend und gelungen. Wenn Sie wieder ein Bodenprojekt gestalten, so halten Sie mich doch bitte auf dem laufenden!

A. P., Agrarökologe

Gestern haben wir das schöne Buch erhalten. Ich finde es sehr gelungen – insbesondere natürlich die Aufnahmen der Bodenbakterien und die Breite der Themen.

P. S., Dipl. Geologe

Vielen Dank, Frau Voigt, das Buch ist angekommen und sehr sehr schön. Ich freue mich schon, darin zu schmökern. Klasse, dass sie das Thema Boden aufgreifen und gerade so querschnittsorientiert! Klasse!

G. L., Grundwassermonitoring

Vielen herzlichen Dank für die Zusendung des „BodenLebens“, ein ganz tolles Buch (…) mein ausdrückliches Kompliment und Hochachtung für diese Arbeit!

Prof. Dr. Dr. habil. C.-T. B., Forstwissenschaftler

Vielen Dank für Ihre Einladung zur Buchvorstellung; ich bin immer sehr beeindruckt über Ihre vielen interessanten Kulturprojekte, die immer wieder den Boden in einen neuen kulturellen Kontext stellen, herzlichen Glückwunsch dazu!

Prof. Dr. G. W., Bodenwissenschaftler

Liebe Beatrice, habe gestern erst zuhause das Buch geöffnet und verstehe erst jetzt ganz, WAS Du da geleistet hast!! – Das Buch ist wunderbar geworden, sehr schön auch, dass so viele unterschiedliche Bilder das Ganze auflockern und immer wieder auch nur beim Durchschauen neugierig und Lust machen zu lesen. Ich freu mich schon darauf, die einzelnen Beiträge zu lesen, schon die Titel alleine sind spannend. Wie großartig von Dir, dass Du dieses Kultur-übergreifende Konzept schon so lange Zeit verfolgt und jetzt mit Erfolg zum Abschluss bringen konntest!

G. L., Künstlerin, Bühnenbildnerin

…noch und noch und noch einmal: herzlichsten Dank für Ihre Arbeit – der Nachmittag vorgestern hat uns wieder so viel Freude gemacht. Unsere vier Begleiter fanden es höchst bedauerlich, schon vor einem Jahr nicht dabei gewesen zu sein. Aber nun gibt es ja das Buch zum Symposium, das meine Erwartungen über die Maßen erfüllt – in der Ausführlichkeit und Tiefe der Beiträge kann das unmittelbare Erleben der Veranstaltung inhaltlich wirklich sehr vollständig nachvollzogen werden. Die Autoren sind ja allesamt wirkliche „Schwergewichte“, es ist gut, im Buch von ihrem jeweiligen Hintergrund zu erfahren. Es war auch sehr schön, den anderen Teilnehmern wieder zu begegnen (…)Alle guten Wünsche und beste Grüße

U. B., Imker

Das Buch BodenLeben hat mich bis nach Berlin begleitet. Es ist ausgezeichnet, es ist von besonderem Charakter. Ihr persönlicher Beitrag im Buch ebenso. Die Art und Weise, wie Sie die Themen in ihrer Komplexität verweben ist außergewöhnlich. Ich habe mit meiner integralen Unternehmensberatung einen ähnlichen Ansatz gewählt. Ich freue mich mit Ihnen, wie das Projekt Bodenleben mit Symposium, Dokumentation und Fortsetzungsaktivitäten eine so wunderbare Aufnahme erfährt. Man spürt förmlich, wie viel kluge Komposition und Herzblut in Ihrem Anliegen stecken und wie ein integratives Denken Menschen bereichern und erfüllen kann.

G. K., selbständiger Managementberater

 

zurück zum Anfang der Seite